Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Leeheim e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

2020

Jugend-Einsatz-Team Übung 3/2020

Veröffentlicht: Mittwoch, 16.09.2020
Autor: Michelle Reinhardt

Heute vor einer Woche fand unsere dritte JET-Übung statt. Ziel dieser war es, den Jugendlichen ein Grundwissen für das Funkwesen zu vermitteln und in einer kombinierten Übung die Themen der vergangenen Wochen zu wiederholen.

Zu Beginn wurde hierfür in zwei Gruppen ein theoretischer Teil durchgegangen. 

Was ist der Unterschied zwischen einem Telefon und einem Funkgerät? Welche Funktionen hat ein Betriebsfunkgerät und welche Funktionen hat ein Digitalfunkgerät? Wofür benutze ich welche Taste? Wie setzt sich ein Funkrufname zusammen, wie ist ein Gespräch aufgebaut und was habe ich bei der Funkdisziplin zu beachten? - All diese Fragen galt es in der Theorie zu klären, um später in der Praxis die richtige Vorgehensweise zu verstehen. 

Nachdem die Teilnehmer diesen etwas trockenen Teil mit Bravour gemeistert hatten, galt es das gute Wetter zu nutzen und die gelernten Inhalte in der Praxis anzuwenden. 

Hierfür hatte sich unser Jugendvorstand zusammen mit der Technischen Leitung 3 Fallbeispiele überlegt, die mit tatkräftiger Unterstützung der Teamer vorbereitet wurden. 

Ein Teil der Teilnehmer blieb an der Rettungsstation und mimte die Wachmannschaft. Mit Hilfe unseres Funk-Beauftragten Niklas Reinhardt gab einer der Teilnehmer als Wachführer Anweisungen an die 3 Wachgänger-Teams. 

So wurde eine Gruppe Zeuge einer verletzten Person an den Tischtennisplatten, eine andere musste feststellen, dass einer der Teamer mimte im See zu ertrinken und wieder eine andere stellte eine Person fest, die im "fließenden" Gewässer Nahe der Anglerhütte in Not geraten war. 

Jetzt galt es mit Teamgeist die in Not geratenen Menschen zu retten. So wurde per Funk das entsprechende Material wie eine Trage, ein Rettungsgurt oder ein Wurfsack angefordert und die Person, welche corona-bedingt im direkten Kontakt durch eine Puppe ersetzt wurde, gerettet. 

Wir freuen uns, dass die Teilnehmer das Funken so gut anwenden konnten und danken den Teamern, die als Mimen oder Funk-Helfer in den drei Gruppen unterstützt haben. 

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing